Rettungswagen im Einsatz, © Rettungswagen im Einsatz - Symbolbild

Herzinfarkt am Steuer – 63-Jähriger erfolgreich wiederbelebt

Maxvorstadt – Am Dienstag, den 12.07.2016 verlor ein 63-jähriger Mann wegen eines Herzinfarkts die Kontrolle über seinen Wagen und prallte gegen ein parkendes Auto. Nach erfolgreicher Wiederbelebung ist noch nicht sicher, ob er den Unfall überleben wird.

 

Der 63-jährige Kraftfahrer fuhr mit seinem Lieferwagen „Daimler-Citan“ die Barer Straße entlang, als er auf Höhe der Hausnummer 39 die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Das Auto geriet deshalb auf die Gegenfahrbahn, wo es auf einen ordnungsgemäß geparkten Peugeot stieß.

 

Der Fahrer konnte von Passanten aus seinem Auto geborgen werden und wurde von den unmittelbar eintreffenden Rettungskräften erfolgreich reanimiert. Anschließend wurde er zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Obwohl der Kraftfahrer nach dem Verkehrsunfall keine weiteren Verletzungen aufwies, ist sein Zustand dennoch kritisch. Es sei noch nicht sicher, ob er den Vorfall überleben werde.

 

Nach derzeitigem Kenntnisstand geht man davon aus, dass der Unfall auf eine Erkrankung, vermutlich auf einen Herzinfarkt, zurückzuführen ist. Während des Verkehrsunfalls kam es stadteinwärts auf der Barer Straße zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Unter anderem wurde für den Trambahnverkehr ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

 

Dieses Jahr kam es bereits im April aufgrund eines Herzinfarkts zu einem schweren Verkehrsunfall (weiter lesen).