Leukämie: Gundi Brucker braucht dringend einen Spender

Hilferuf: Gundi Brucker braucht einen Stammzellenspender

Gundi Brucker ist 57 Jahre alt und hat vor kurzem die Diagnose Leukämie erhalten. Nun wendet sie sich persönlich an die „gesunden Mitmenschen“. Weil ihre einzige Hoffnung eine Stammzellenspende ist, hofft sie, dass sich viele Leute demnächst registrieren lassen.

 

 

„Wer es am eigenen Körper erfahren hat, wie sich das komplette Leben nach der Diagnose „Leukämie“ verändert, kommt bei der Frage, ob er Stammzellenspender werden soll nur zu einem Ergebnis: Ein eindeutiges „Ja“ und zwar sofort!“ Mit diesem Appell wendet sich Gundi Bruckner an die Öffentlichkeit. Bisher konnte nämlich weltweit noch kein passender Stammzellenspender für sie gefunden werden. Gundi hat einen außergewöhnlichen Gentyp. Ihre einzige Chance auf Leben ist deshalb, dass sich neue Stammzellenspender registrieren lassen und dadurch ihr genetischer Zwilling gefunden wird.

 

Kommen Sie zur Typisierungsaktion

 

„Das heißt im Klartext, dass man sich mit dem Gedanken anfreunden muss, nicht mehr lange auf dieser Welt zu sein. Aber die Hoffnung habe ich noch immer nicht aufgegeben.“ Deswegen bitten Gundi und ihr Ehemann, dass sich alle, die in Frage kommen registrieren lassen: „Das geht einfach und schnell. Vielleicht habe ich dadurch noch eine Chance einen passenden Spender zu finden und die Hoffnung den Blutkrebs zu besiegen!“

 

Typisierungsaktion der Aktion akb München:

 

Sonntag, 10. April 2016, von 10 – 17 Uhr in der Heidemannstraße 3b im Deutsch-Türkischen Kulturverein. Zu dem Termin kann jeder zwischen 18 und 45 Jahren kommen, egal ob Mann oder Frau.

 

Leukämie: Gundi Brucker braucht dringend einen Spender

 

Wer an diesem Tag keine Zeit hat, kann sich auch direkt an die Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern wenden. „Spender zu werden ist ganz einfach, unverbindlich, kostenlos und anonym: Wer zwischen 17 und 45 Jahren alt ist, wendet sich unter www.akb.de  an die „Stiftung Aktion
Knochenmarkspende Bayern“. Um sich typisieren zu lassen, fordern Sie dort ein Blutentnahmeset für eine Blutentnahme an, die dann der Hausarzt oder der Blutspendedienst des BRK durchführt. Danach senden Sie das Röhrchen an die Einrichtung zurück. Alle Ergebnisse kommen in die weltweite Datenbank – je größer die Datenbank, umso höher die Chance für alle Leukämiekranken, einen gesunden genetischen Zwilling zu finden.“

 

Registrierung und Typisierung sind kostenlos. Die Analyse der Blutproben wird durch Spenden finanziert. Dafür gibt es eigens dafür eingerichtetes Spendenkonto:

 

Stiftung AKB
Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg
IBAN DE65 7025 0150 0022 3945 30
Kennwort: Gundi Brucker

 

Dass Knochenmarkspender Lebensretter sind zeigt die Geschichte von Günter Vorpagel. Er hat einen passenden Spender gefunden und kann nun weiterleben.