© Symbolfoto

Diebstahl-Serie geht weiter: Erneut hochwertige Pkw gestohlen

Bereits zum dritten Mal in diesem Monat wurden mehrere hochwertige Pkw in und um München entwendet. Am Wochenende schlugen die Diebe dieses Mal in Oberschleißheim und Feldmoching zu. Die Polizei bittet um Hinweise von Zeugen.

 

Anfang Dezember wurden bereits zwei Pkw zwischen Sonntag, 02.12. und Montag, 03.12.2018 in Trudering gestohlen: Die Autos, ein BMW und ein Mercedes, parkten im Postweg und in der Waldschulstraße vor den Anwesen der Fahrzeugbesitzer. Am Montag stellten die Eigentümer das Fehlen ihrer Fahrzeuge fest und meldeten die Diebstähle bei der Polizei. Am Montagnachmittag fand eine Zeugin in Trudering ausgebaute Fahrzeugteile, die vermutlich aus den gestohlenen Pkw stammten.

 

Nicht einmal eine Woche später wurden mehrere Fahrzeuge in Feldkirchen und Kirchheim entwendet: Zwischen 20:00 Uhr abends am Donnerstag, den 06.12. und 8:00 Uhr morgens am Freitag, den 07.12.2018, wurden in Feldkirchen in der Flurstraße ein BMW und ein Mercedes gestohlen. In Kirchheim wurde ebenfalls ein BMW im Chiemseering geklaut. Auch bei diesen Diebstählen konnten im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen verschiedene Autoteile der gestohlenen Fahrzeuge in der Nähe der Tatorte sichergestellt werden.

 

Die Münchner Polizei geht davon aus, dass die Täter die KeylessGo-Methode nutzen, um die Fahrzeuge zu entwenden. Dabei wird das technische Funksignal, das zum Aufsperren und Starten des Autos benötigt wird, mit Hilfe eines technischen Gerätes so verlängert, dass das Fahrzeug auch ohne Schlüsse geöffnet und gefahren werden kann.

 

Vergangenes Wochenende wurden abermals hochwertige Pkw gestohlen, vermutlich indem die KeylessGo-Systeme der Fahrzeuge manipuliert wurden. In der Nacht von Sonntag, 09.12. auf Montag, 10.12.2018 schlugen die Diebe nun in Oberschleißheim und Feldmoching zu: in Oberschleißheim wurde in der Ludwig-Thoma-Straße ein 7er BMW gestohlen. In Feldmoching in der Hochlandstraße eine Mercedes S-Klasse. Auch in diesem Fall befanden sich die beiden Fahrzeuge direkt vor den Wohnanwesen ihrer Besitzer.

 

Die Polizei bittet um die Mithilfe der Bevölkerung und startet einen Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich mit dem zuständigen Kommissariat 51 (Ettstraße 2, 80333 München, Tel. 089/2910-0) oder jeder anderen Polizeistelle in Verbindung zu setzen.

 

Hier einige Präventionsmaßnahmen, um sich vor solchen Diebstählen zu schützen:

  • Pkw nach Möglichkeit in einen abgeschlossenen Raum stellen, zum Beispiel eine Garage
  • Funkschlüssel NICHT in der Nähe der Haustüre oder Fenster aufbewahren
  • Zusätzlichen Diebstahlschutz am Pkw anbringen (zum Beispiel Bremsscheibenschlösser)

 

ed