flieger bombe gefunden in schwabing, © Symbolfoto

Hochäckerstraße beim Südfriedhof München: 250-kg-Fliegerbombe in Ramersdorf

Ramersdorf: In München ist schon wieder eine Fliegerbombe gefunden worden. Laut ersten Informationen finden im Umkreis von 500 Metern um den Fundort Evakuierungen statt. Es wird höchstwahrscheinlich auch zu einer Sperrung der Autobahn A8 kommen.

 

 

+++Update+++

 

Die Bombe ist erfolgreich entschärft worden.

 

+++Update: Entschärfung ab ca. 17:30 Uhr+++

 

 

Bei der Bombe handelt es sich laut Polizei um eine Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg. Sie soll ein Gewicht von 250 Kilogramm haben und mit einem mechanischen Zünder versehen sein.

 

Derzeit finden bereits Räumungen durch Polizei statt. Wie viele Haushalte von den Evakuierungen betroffen sind, kann noch nicht beziffert werden.

 

Laut ersten Infos ist die 250-kg-Bombe in der Hochäckerstraße beim Münchner Südfriedhof aufgetaucht.

 

Ein Polizeisprecher bestätigte uns, dass im Laufe der Maßnahmen höchstwahrscheinlich auch die A8 Salzburg-München für eine Zeit lang gesperrt werden muss. Der Verkehr soll dann auf Höhe Neubiberg (von Salzburg kommend) abgeleitet werden.

 

Von München aus soll eine Ableitung in die Ständlerstraße, bzw. Innsbrucker Ring erfolgen.

 

Der Bus 139 fährt ab 15:30 Uhr nicht mehr zur Haltestelle Görzer Straße, Neuer Südfriedhof und Neuer Südfriedhof West.

 

Erster Bericht der Feuerwehr:

 

In den Mittagsstunden ist bei Bauarbeiten eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe entdeckt worden. Nach genauer Erkundung konnte festgestellt werden, dass die Bombe zwei mechanische Zünder hat. Eine Entschärfung vor Ort wird momentan vorbereitet. Der Absperrradius um den Fundort beträgt 500 Meter. Durch den großen Absperrbereich sind umfangreiche Evakuierungen notwendig. Ab zirka 16:00 Uhr wird die BAB 8 stadteinwärts ab Neubiberg und stadtauswärts ab Innsbrucker Ring / Ständlerstraße voll gesperrt. Eine Akutbetreuungstelle ist in der Grundschule Balanstraße 153 eingerichtet worden,
dort werden betroffene Bürger betreut. Die Entschärfung ist für 16:30 Uhr geplant, vorausgesetzt die Evakuierungsmaßnahmen verlaufen ohne Probleme.

 

 

Erst vor wenigen Tagen war in Schwabing eine Fliegerbombe gefunden worden. Die Entschärfung verlief dabei problemlos. Knapp 2000 Menschen mussten vorübergehend evakuiert werden.

 

Weitere Infos folgen in Kürze

 

 

 

Ungefährer Fundort:

evakuierung münchen flieger bombe, © Symbolfoto

evakuierung ramersdorf münchen flieger bombe

 

Bild: Symbolfoto