Hoher Sachschaden bei Wohnungsbrand im Bistrizier Weg

Am 11. Dezember gegen 18:03 Uhr kam es zu einem Brand einer Doppelhaushälfte im Bistrizer Weg in Kirchtrudering. Aus bislang unbekannter Ursache war das Feuer im Erdgeschoss im Bereich eines Kachelofens ausgebrochen. Da das zweistöckige Gebäude aufgrund von Umbauarbeiten derzeit unbewohnt ist, wurde der Brand von einer Nachbarin erst am Abend bemerkt. Bis dahin hatte sich jedoch das Feuer bereits bis in Bereiche des Dachstuhls ausgedehnt. Unter Einsatz von schwerem Atemschutz bekämpften die Einsatzkräfte der Münchner Feuerwehr den Brand mit mehreren Rohren. Aufgrund mehrerer Glutnester im ersten Obergeschoss und im Bereich des Dachstuhls mussten Zwischendecken aufwändig geöffnet werden. Verletzt wurde wurde bei dem Vorfall niemand. Brandfahnder der Kriminalpolizei haben die Arbeit an der Einsatzstelle aufgenommen. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 150 000 Euro.

rr/Branddirektion