Hugendubel kann am Marienplatz bleiben

Nachdem die Verhandlungen eigentlich schon für gescheitert erklärt wurden, kann der Hugendubel jetzt doch noch am Marienplatz bleiben. Zukünftig wird die Buchhandelskette ein Untermieter der Telekom sein, die ursprünglich alleine in die Geschäftsräume ziehen sollte.

 

 

München – Pünktlich zum 20. Jährigen Jubiläum des Welttag des Buches dürfen sich die Leseratten über eine schöne Neuigkeit freuen. Seit über 25 Jahren gehört Hugendubel nun schon zum Münchner Marienplatz. Eigentlich sollte dies bald vorbei sein. Allerdings kann die Buchhandelskette Hugendubel nach monatelangen Verhandlungen nun doch in einer abgespeckten Form am Münchner Marienplatz bleiben.

 

Die beliebte Filiale werde zwar nächstes Jahr zunächst geschlossen, nach einem kompletten Umbau aber in kleinerer Form voraussichtlich 2017 wieder eröffnet, teilte Hugendubel am Donnerstag in München mit. Hugendubel werde dann Untermieter der Telekom sein, die ursprünglich alleine in die Geschäftsräume einziehen sollte.

 

 

Online-Petition gegen Schließung

 

„Dass wir nun doch eine Lösung für den Marienplatz gefunden haben, freut uns sehr“, sagte Nina Hugendubel, geschäftsführende Gesellschafterin. Vor wenigen Wochen hatte sie noch gesagt, die Filiale werde auf jeden Fall geschlossen. Ihr Bruder Maximilian Hugendubel sprach ebenfalls äußerst positiv über die erzielte Einigung: „Es ist ein Bekenntnis zum Buch und zum stationären Filialgeschäft.“

 

Ob aber alle bisherigen Arbeitsplätze erhalten werden können ist noch unklar. „Wir wollen ohne betriebsbedingte Kündigungen auskommen“, gab Maximilian Hugendubel bekannt. Vorübergehend sollen die Mitarbeiter in den Filialen am Stachus und in den Fünf Höfen weiter beschäftigt werden.

 

Das drohende Aus für das Hugendubel-Geschäft am Marienplatz, das seit 1979 das Bild des Platzes prägt, hatte in der bayerischen Landeshauptstadt für Zündstoff gesorgt. Rund 9000 Menschen unterzeichneten eine Online-Petition gegen die Schließung der Filiale gegenüber dem Rathaus. (dpa/lby/mb)

 

Welche Highlights ihr im Hugendubel ergattern könnt, seht ihr in unserer Sendung „Der Hugendubel Buchtipp“