Im Keller gefesselt: Maskierte Männer überfallen Nachtportier in Erdinger Hotel

In Erding ist der Nachtportier eines Hotels überfallen und in einem Keller gefesselt worden. Er konnte sich befreien und die Polizei alarmieren. Es kam zu einem Großeinsatz, die maskierten Täter konnten bisher nicht ermittelt werden, sie erbeuteten mehrere tausend Euro.

 

Zwei bislang unbekannte maskierte Männer überwältigten heute Nacht, kurz nach 03:00 Uhr, einen 29-jährigen Angestellten eines Hotels am Erdinger Bahnhof. Sie fesselten ihn mit Klebebändern und sperrten ihn in einem Kellerraum ein. Zuvor nahmen sie ihm den Schlüsselbund ab. Aus dem Tresor des Hotels entwendeten sie anschließend das Bargeld.

 

Nach kurzer Zeit konnte sich der Hotelangestellte selbst befreien und aus dem Hotel flüchten. Vom nahe gelegenen Bahnhof aus verständigte er die Polizei. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich die Täter noch im Hotel aufhielten, wurden von starken Polizeikräften sämtliche Gäste des Hotels überprüft und das Hotel durchsucht. Der 29-jährige Hotelangestellte wurde bei dem Überfall nicht verletzt. Über die beiden maskierten Täter liegt nur eine vage Personenbeschreibung vor: Sie waren ca. 180 cm groß und hatten eine kräftige Statur.

 

Die Kriminalpolizeiinspektion Erding hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise auf die beiden Täter werden unter der Rufnummer 08122 – 968 – 0 entgegen genommen.

 

(Polizei/Pm)

Bild: Symbolfoto