Im münchen.tv Wiesn-Poesiealbum: Alessandra Geissel (Moderatorin / Model)

1. Meine erste Wiesn:

Meinen ersten Wiesn – Besuch hatte ich bereits im zarten Alter von 3 Jahren! Ich trug ein selbstgenähtes Dirndl von meiner Oma und war mit meinen Eltern kurz im Winzerer Fähndel, als gerade das Lied „Fürstenfeld“ gespielt wurde. Daran kann ich mich bis heute erinnern! Einfach schee!!!! Als Münchner Madl ist ein Dirndl für mich bis heute Pflicht beim Wiesn-Besuch, denn die Liebe zur Tracht wird einem quasi schon in die Wiege gelegt 😉

 

 2. Das mache ich auf dem Oktoberfest am liebsten:

Gemütlich und in aller Ruhe über die Wiesn schlendern. Mal hier, mal dort einkehren und zumindest einmal pro Saison WILDE MAUS fahren. Tanzen und Feiern im Zelt mag ich selbstverständlich auch gerne. Eine Mischung aus Beidem ist ideal 😉

 
3. Diesem Wiesn-Schmankerl kann ich nicht wiederstehen:

Obatzda mit Brezn und frische gebrannte Mandeln….Richtig guad!!!!

4. Das wäre mein Traumjob auf dem Oktoberfest:

WIESNWIRTIN!!!! Ganz klar:-)

 

5. Mein schönstes oder lustigstes Wiesn-Erlebnis:

Vor 2 Jahren hatten wir einen unglaublich starken Wolkenbruch und ich war zu dieser Zeit gerade frisch gestylt auf dem Weg zum Zelt – natürlich ohne Regenschirm;-) Ich war komplett!!! nass, das Dirndl klebte förmlich an mir, die Frisur zerstört und das Make -Up verlaufen bzw.  gar nicht mehr vorhanden! Ich sah aus wie ein begossener Pudel;-) Normalerweise wäre ich so schleunigst wieder nach Hause gegangen. ABER auf der Wiesn gibt es keine schlechte Laune und ich habe danach noch einen wundervollen, lustigen Abend verbracht! Einfach schön und zwanglos! So ist halt nur die WIESN und die besondere Stimmung dort:-)

 

6. Mein Wiesn-Hit 2013:

MEIN persönlicher WIESN–HIT, nicht nur 2013, sondern bereits seit vielen Jahren ist „Weilst a Herz host wia a Bergwerk“ von Rainhard Fendrich. Wunderschön und zeitlos!!!!!