Im münchen.tv Wiesn-Poesiealbum: Margot Steinberg (Wiesn-Wirtin)

1. Meine erste Wiesn:

Mit fünf Jahren machte ich mit meinen Eltern einen Spaziergang durch die Wies’n. Für Fahrgeschäfte und Bierzelte fehlte uns das nötige Kleingeld. Aber mein Vater holte sich dort die Sensationsidee für den Wienerwald. Wies’n Hendl das ganze Jahr über – erschwinglich für jedermann.

 

2. Das mache ich auf dem Oktoberfest am liebsten:

Mein Lieblingsplatz im Zelt ist das Musikpodium. Von hier aus erleben viele Gäste mit mir die Gesamtatmosphäre im Zelt.

 
3. Diesem Wiesn-Schmankerl kann ich nicht wiederstehen:

Einem knusprigen Wies’n-Hendl kann ich nicht widerstehen, auch der Steckerlfischgeruch verleitet mich mindestens zwei- bis dreimal während der Wies’n. Und zum Nachtisch mittags und abends einen Mohrenkopf.

 

 

4. Das wäre mein Traumjob auf dem Oktoberfest:

Ich habe bereits den Traumjob. Zusammen mit der Familie, Mitarbeiter und Gäste zu betreuen macht einfach ganz viel Freude.

 

 

5. Mein schönstes oder lustigstes Wiesn-Erlebnis:

Der Wies’neinzug am ersten Samstag

 

6. Mein Wiesn-Hit 2013:

Nach wie vor das „Fliegerlied“ – heit is so a scheener Dog