Koffer, Rucksack, Gepaeck, Flughafen, Reise

Immer beliebter: Touristenstadt München

Immer mehr Urlauber zieht es nach München. 2018 kamen die meisten Gäste aus Deutschland, aber auch aus den USA, Großbritannien, Italien und den arabischen Golfstaaten.

 

Der Tourismus in München wächst. 8,3 Millionen Ankünfte und 17,1 Millionen Übernachtungen wurden 2018 in der Landeshauptstadt gezählt. Die meisten davon kamen aus Deutschland selbst: Rund 8,8 Millionen Übernachtungen gingen auf das Konto inländischer Gäste. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Zuwachs von rund 10 Prozent.

Aber auch die Zahl der Gäste aus dem Ausland stieg an, sie macht knapp die Hälfte der Gesamtübernachtungen aus. Damit ist München weiterhin die Stadt mit dem größten Anteil an ausländischen Touristen in ganz Deutschland. Die Zahl der arabischen Touristen in München ist im Vergleich zum Vorjahr um 13,4 Prozent zurückgegangen. Nach Angaben von München Tourismus sind die Golfstaaten mit 560.000 Übernachtungen trotzdem noch der viertgrößte Auslandsmarkt hinter den USA, Großbritannien und Italien.

 

Der Referent für Arbeit und Wirtschaft Clemens Baumgärtner ist zufrieden: „Der Bereich Tourismus ist ein wichtiger Faktor am Wirtschaftsstandort München. In Zusammenarbeit mit der Tourismuswirtschaft wird die Stadt in all ihren Facetten als hochwertiges Reiseziel für die Gäste präsentiert.“

 

Im vergangenen Jahr eröffneten im Stadtgebiet 20 neue Gästehäuser mit fast 6.000 Betten. Trotz des Zuwachses konnte die Zimmerauslastung auf dem Vorjahresniveau gehalten werden. Für das Jahr 2019 rechnet die Stadt München mit einem weiteren Ausbau der Hotelkapazitäten sowie steigenden Übernachtungszahlen.