Einbruch in München, © Symbolfoto

In eigener Wohnung: Ehepaar in Trudering gefesselt, verletzt und ausgeraubt

In Trudering sind laut Polizeiangaben mehrere Täter in die Wohnung eines Ehepaars eingedrungen. Sie fesselten und verletzten die beiden, die durch Geräusche aufwachten und raubten sie anschließend aus.

 

Der Vorfall soll sich laut Polizeibericht am Sonntag gegen 04:30 in einer Wohnung in der Truderinger Straße ereignet haben. Ein Ehepaar sei dort von Geräuschen geweckt worden und habe plötzlich mehrere Personen in der Wohnung gesehen. Einer der Täter soll dann auf den 30- jährigen Wohnungsinhaber eingeschlagen und ihn im Anschluss gefesselt haben. Zeitgleich habe ein weiterer Täter die Ehefrau auf dem Bett fixiert.

 

Die Täter forderten laut dem Bericht mehrfach Geld und durchsuchten die gesamte Wohnung des Ehepaars. Nachdem sie Bargeld, Schmuck, Uhren und Mobiltelefone an sich genommen hatten, flüchteten sie. Das Ehepaar wurde durch die Tat leicht verletzt. Die Ermittlungen wurden vom Kriminalkommissariat 21 (Raubdelikte) übernommen.

 

Beschreibung der Täter:

  • Täter 1: Männlich, ca. 180cm groß, bekleidet mit grauem Kapuzenpullover mit schwarzer Aufschrift, maskiert mit schwarzer Sturmhaube
  • Täter 2: Männlich, schlanke Statur, sprach deutsch mit Akzent, bekleidet mit dunkelorangem Pullover.
  • Täter 3 und 4: Männlich, ca. 170 cm groß, weitere Beschreibung nicht möglich.

 

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.