In Rentner-Wohnung in München getrickst und die Bewohner beklaut

Trickbetrügerinnen haben ein Rentnerehepaar auf hinterlistige Art und Weise bestohlen.

Zwei Frauen, zwischen 30 und 40 Jahre alt, läuteten an der Tür der Wohnung der Rentner, worauf die 71 Jahre alte Ehefrau öffnete.

Unter dem Vorwand, sie bräuchten etwas zu schreiben, weil sie den Nachbarn etwas mitteilen müssten, verschafften sie sich Zugang zur Wohnung.

Eine der Trickbetrügerinnen ließ die Frau in der Küche der Wohnung etwas notieren, während die andere den Ehemann –  er sitzt im Rollstuhl – in die Küchentür schob.

 

Als menschlicher Sichtschutz verwendet

Sie benutzte den 82 – Jährigen so als Blockade in der Tür, dass seine Gattin den Raum verlassen konnte, oder sah, was sich außerhalb der Küche abspielte.

Kurz darauf verließen die beiden Eindringlinge die Wohnung – dann musste das Ehepaar feststellen, dass die beiden Trickbetrügerinnen Schmuck und Geld gestohlen hatten. Der Wert: Mehrere tausend Euro.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.