Internationaler Eisbärentag in Hellabrunn

Heute steht im Tierpark Hellabrunn alles unter dem Zeichen der Eisbären.

Anlässlich des Internationalen Eisbärentags erfahren Besucher alles Wissenswerte über die Tiere, ihre Gefährdung und den Klimawandel. Zudem werden zum ersten Mal öffentlich Live-Bilder von Eisbärmama Giovanna und ihren Eisbärbabys übertragen. Derzeit ist die kleine Familie noch im Mutterhaus untergebracht und vorraussichtlich ab März kommen sie in die Eisbäranlage in der Polarwelt.

Der „International Polar Bear Day“ wurde 2004 von der Organisation Polar Bear International initiiert. Einmal jährlich wird seitdem weltweit auf den Klimawandel und die damit verbundene Gefährdung der Eisbären aufmerksam gemacht. Zwischen 10 und 16 Uhr können sich die Besucher im Seminarraum Tipps holen, wie sie selbst gegen den Klimawandel aktiv werden und die Eisbären retten können.

„Wir freuen uns über die Popularität der Eisbärenbabys und versuchen die vielen Eisbärenfans über die Gefährdung der Eisbären durch den Klimawandel zu informieren. Wir wollen anschaulich zeigen, was jeder tun kann, um Energie einzusparen“, so Zoodirektor Dr. Andreas Knieriem

Pro Besucher spendet der Tierpark 30 Cent für die WWF-Eisbären-Patroillen in Sibirien.

rr/Tierpark Hellabrunn