Internet-Video als PR-Gag: Österreicher klauen die Zugspitze

Die Österreicher haben die Zugspitze geklaut – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. In einem kursierenden Internet-Video sieht man nämlich scheinbar eindeutig, wie zwei Bergsteiger mit Hammer und Meisel die Spitze von Deutschlands höchstem Berg entwenden.

 

In Wirklichkeit ist der Gipfel nie beschädigt worden

 

Jetzt wurde bekannt, dass die Aktion der Gag einer österreichischen PR-Agentur war. Die Polizei in Garmisch-Partenkirchen ging aber zunächst von einem echten Diebstahl aus und leitete Ermittlungen ein. Erst heute stellte sich das Ganze als PR-Gag einer Modellbaumesse in Wien heraus. Diese hatte die Werbeagentur beauftragt, das Video auf Deutschlands höchstem Berg zu drehen, teilte die Polizei mit. Der Gipfel sei nie beschädigt worden, vielmehr hatten die Bergsteiger einen losen Stein vom Platt der Zugspitze auf den Gipfel mitgenommen und den Diebstahl gestellt.

 

Die Polizei wird nun trotzdem Strafanzeige erstatten. Auch wenn nicht ganz klar ist, ob die Macher für ihre Aktion belangt werden können. «Früher wäre das unter grober Unfug gelaufen», sagte ein Polizeisprecher.

 

mt / dpa / lby