Isar-Mörder: Polizei sucht einen Taxifahrer, der wichtige Hinweise geben könnte

Die Polizei bittet um Mithilfe: Gesucht wird ein Taxifahrer, der eventuell Hinweise zum Isar-Mord geben kann. Am späten Abend des 28. Mai war ein Fahrradfahrer an der Isar von einem bislang Unbekannten erstochen worden, vom Täter fehlt jede Spur (wir berichteten). Doch es gibt einen Hinweis, dem die Mordkommission nachgeht: Bei der Tat hat sich der Täter selbst verletzt, es wurden DNA-Spuren am Unfallort gefunden.

 

Der Taxifahrer, der nun gesucht wird, hätte seinen Kollegen zufolge erzählt, in der Tatnacht einen Mann vom Sendlinger Tor zum Gärtnerplatz gefahren zu haben. Der Mann hätte anscheinend versucht, Verletzungs- oder Kampfspuren zu verdecken. Der Taxifahrer soll dies einem Kollegen gegenüber erzählt haben. Der Taxifahrer selbst konnte bisher nicht ermittelt werden, ist jedoch als Zeuge sehr wichtig, da nicht  ausgeschlossen werden kann, dass es sich bei dem Fahrgast  möglicherweise um den Täter gehandelt haben könnte.

 

Daher ein Aufruf der Polizei: Taxifahrer, die in den frühen Morgenstunden des 29.05.2013 einen männlichen Fahrgast zum Gärtnerplatz bzw. in die Corneliusstraße gefahren haben, werden gebeten, sich mit der Sonderkommission Cornelius unter 089 / 29 10 – 0 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

Für Hinweise, die zur Klärung der Tat oder zur Ergreifung des Täters führen, ist eine Belohnung in Höhe von 10.000 Euro ausgesetzt.