Isartorplatz: Mann stürzt in Gleisbereich

Am Sonntagmorgen ist ein alkoholiserter Mann am S-Bahnhaltepunkt Isartorplatz in den Gleisbereich gestürzt. Dabei wurde er glücklicherweise nur leicht verletzt.
Gegen 6:15 Uhr befand sich der 37-jährige aus Thalkirchen am Gleis 2. Vermutlich aufgrund seiner starken Alkoholsierung (1,94 Promille) torkelte er auf dem Weg von einer Sitzbank zum Treppenaufgang der Bahnsteigkante. Als er einen Fuß neben die Kante setzte, verlor er das Gleichgewicht und fiel in den Gleisbereich. Dabei kam er zwischen Schienenstrang und Rettungsnische zum Liegen.

Beinahe vom Zug erfasst

Fast gleichzeitig fuhr eine S1, vom Rosenheimer Platz kommend, in den S-Bahnhaltepunkt ein. Ein unbekannter Zeuge bekam die Situation mit, warnte den Triebfahrzeugführer mit Winken und Deuten, so dass dieser sofort eine Schnellbremsung einleiten konnte. Die S-Bahn kam über dem Mann zum Stehen. Der Triebfahrzeugführer und zwei Passanten halfen dem 37-Jährigen aus dem Gleisbereich. Der Thalkirchener erlitt Schürfwunden am Kopf sowie ein Schädel-Hirn-Trauma, wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Zur weiteren Beobachtung wurde er in die Klinik transportiert. Das Verhalten und die schnelle Reaktion des unbekannten Zeugen waren vorbildlich. Er wird gebeten, sich bei der Bundespolizeiinspektion München zu melden.
mh / Bundespolizei