Isarvorstadt: 1 Kilo Cannabis im Hotelzimmer

Insgesamt ca. 1 Kilo Marihuana fanden Polizeibeamte in einem Hotelzimmer in der Lindwurmstraße.

Aufgrund eines Hinweises durchsuchten die Beamten am Freitag, 14.02.2014, gegen 10.45 Uhr, das Hotelzimmer. Der Bewohner des Zimmers war zunächst nicht anwesend. Auf dem Balkon wurde in zwei Plastikdosen und in dem Zimmer in einer Plastiktüte rund ein Kilo Cannabis aufgefunden.

 

Kurze Zeit später kehrte der 39-jährige ungarische Bewohner des Zimmers mit einem 35-jährigen ungarischen Mitbewohner eines weiteren Zimmers des Hotels in das durchsuchte Zimmer zurück. Der 39-Jährige gab in seiner Vernehmung an, das Marihuana in Ungarn angebaut zu haben und zusammen mit seinem 35-jährigen Bekannten nach Deutschland eingeführt zu haben.

 

Es soll nach eigenen Angaben zum gemeinsamen Eigenverbrauch während des sechstägigen Besuchs in der Landeshauptstadt bestimmt gewesen sein. Aufgrund einer Krebserkrankung rauche er täglich ca. 15 Gramm Marihuana. Die Restmenge wollte er wieder nach Ungarn zurücknehmen.

 

Im Zimmer des 35-Jährigen konnten keine Betäubungsmittel gefunden werden. Zudem gab er lediglich den gelegentlichen Konsum von Marihuana an. Sie wurden beide dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Gegen den 39-jährigen Besitzer des Rauschgiftes erging Haftbefehl. Der Bekannte wurde entlassen.

 

 

jn / Polizeipräsidium München