Isarvorstadt: Mann nach Vergewaltigung festgenommen

Ein 17 Jahre altes Mädchen wurde vor knapp 2 Wochen vergewaltigt – Die Polizei konnte am Dienstag einen Tatverdächtigen festnehmen.
Die 17-Jährigewar über das Wochenende vom 28.03.2014 bis zum Sonntag, 30.03.2014 bei ihrer Großmutter in München zu Besuch. Dies wohnt in der Isarvorstat in der Nähe des Südlichen Friedhofs. Am Sonntag den 30.03.2014, kurz nach Mitternacht, verständigte ein unbeteiligter Passant die Polizei, nachdem er die weinende Frau in der Thalkirchner Straße angetroffen hatte. Die 17-Jährige erzählte ihm, dass sie vergewaltigt worden sei, jedoch nicht die Polizei informieren wollte. Nachdem er die Polizei trotzdem verständigt hatte, konnte folgender Tatablauf ermittelt werden:

Sie befand sich am Samstag, 29.03.2014, gegen 23.00 Uhr, auf einem Mauervorsprung des Friedhofs zum Rauchen. Dort wurde sie von einem ihr unbekannten Mann angesprochen, der ihr etwas auf dem Friedhof zeigen wollte. Dazu stiegen beide über die Friedhofsmauer. Auf dem Friedhofsgelände bedrohte der Mann sie mit einem Messer und vergewaltigte sie. Danach flüchtete er unerkannt.

Durch ausgiebige kriminalpolizeiliche Ermittlungen konnte ein 29-jähriger Gelegenheitsarbeiter ermittelt und vorläufig festgenommen werden. Er wurde in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München eingeliefert und dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

 

rr/Polizeipräsidium München