Ein neues Polizeiauto in Blau, © Symbolfoto

Jackendieb bedroht Schüler mit Messer

Gestern stahl ein unbekannter Mann eine Jacke aus der Umkleide einer Schule in der Gaißacher Straße. Wenig später bedrohte er einen 15-jährigen Schüler mit einem Messer. Die Polizei sucht nun nach Hinweisen.

 

Während eine Schulklasse Sportunterricht hatte, stieg ein unbekannter Mann in die Umkleide ein, durchsuchte die Sachen der Schüler und klaute schlussendlich eine Jacke. Zuvor entfernte er Handy und Schlüssel aus den Jackentaschen und legte sie in den danebenstehenden Rucksack. Kurze Zeit später sah ein befreundeter Schüler des Bestohlenen in der Nähe der Schule einen Mann, der an der Jacke herumhantierte. Er ging auf ihn zu, hielt den Täter an seiner Tasche fest und forderte die Jacke zurück. Der Dieb wurde handgreiflich und schlug mit Fäusten auf den 15-jährigen Schüler ein.

 

Als dieser immer noch nicht losließ, zückte er ein Messer und drohte damit „ihn abzustechen“. Er wollte die Jacke um keinen Preis wieder hergeben. Anschließend flüchtete er zu Fuß. Die Polizei fahndet nun nach dem Mann und bittet die Bevölkerung um Hilfe. Der Mann wird folgendermaßen beschrieben:

 

Männlich, ca. 1,85 Meter groß, dunkelhäutig und ca. 19 bis 20 Jahre alt. Er hat braune Augen, eine kräftige Statur, eine tiefe Stimme und sprach gebrochen deutsch. Bekleidet war er mit einer schwarzen Winterjacke mit Kapuze, die er über dem Kopf gezogen hatte, einer grünen Jogginghose, schwarzen Schuhen und er trug einen schwarzen Rucksack der Marke Adidas mit sich.

 

Personen die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 61, unter der Telefonnummer 089/2910-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.