Jean-Paul Gaultier stellt sich in den Dienst der guten Sache!

Der große französische Modedesigner Jean-Paul Gaultier stellt sich in den Dienst der guten Sache! Die Münchner Aids-Hilfe versteigerte bei eBay diverse handsignierte Artikel des Meisters, genauer 3 Glitterballs (Weihnachtskugeln im Gaultier-Look, mit persönlicher Widmung), 5 Ausstellungskataloge „From the Sidewalk to the Catwalk“, 10 Poster der Ausstellung sowie 1 exklusive Tuschezeichnung der Künstlerin Jasmin Khezra.

 

Insgesamt kamen 100.000 Dollar zusamen, die heute der Münchner Aids-Hilfe übergeben wurden.

Fotos und Videos:

 

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar

 

Jean-Paul Gaultier: Kondom ist «das schönste Outfit»

 

Kondome sind für den Modedesigner Jean Paul Gaultier (63) die wichtigsten Kleidungsstücke überhaupt. «Das Kondom ist das schönste Outfit. Es kann dein Leben retten», sagte er am Dienstag in München, wo er einen Scheck des M.A.C. Aids Fund über 100 000 Dollar (gut 91 000 Euro) an die Münchner Aids-Hilfe überreichte. «Es ist noch nicht vorbei, es gibt auch heute immer noch Menschen, die sich anstecken.» Sein ganz persönliches Engagement für den Kampf gegen Aids begründete er damit, dass viele seiner Freunde – und auch sein Lebenspartner – an Aids gestorben seien. «Darum liegt es mir persönlich am Herzen, etwas dagegen zu tun.»

 

Gerade die junge Generation von heute müsse über die Risiken aufgeklärt werden, sagte Gaultier. «Wenn man jung ist, denkt man nicht daran, wie nah der Tod sein kann. Man denkt, er ist sehr weit weg. Darum müssen wir darüber reden.»

 

Gaultier war für die Scheckübergabe erneut in die Kunsthalle München gekommen, wo noch bis zum 14. Februar eine beeindruckende Ausstellung über sein Werk zu sehen ist. Der Titel: «Jean Paul Gaultier. From the Sidewalk to the Catwalk» (vom Bürgersteig auf den Laufsteg). (dpa/lby)

 

 

Info:

Modebegeisterte, die die Ausstellung des französischen Modeschöpfers in der Kunsthalle noch nicht besucht haben, sollten das unbedingt noch tun. Von 10-20 Uhr sind 140 verschiedene Kreationen von Gautier zu sehen. Von Haut Couture, über Prêt-à-porter bis hin zu Film- und Fernsehkostümen von Stars ist alles dabei. Beispielsweise Bühnenoutfits von Madonna und Kylie Minogue sind hautnah zu betrachten. Die Ausstellung hat ihre ganz eigene Note. Hervor hebt sie sich durch ein einnehmendes Konzept der Darstellung seiner Mode sowie die Kombination aus seinen Kleidern, Dokumentationen und vielen Fotos hinter den Kulissen. Beweggründe, Designvariationen und auch seine Einzigartigkeit werden ausführlich und verständlich erklärt. Die Ausstellung ist noch bis 14. Februar anzusehen. Tickets sind vor Ort erhältlich.