Drei leichtbekleidete Mädchen im Bikini freuen sich auf den Sommer, © Um-die-Wette-strahlen für den Sommer. Leichte KLeidung ist jetzt das A und O Foto: Archiv

Jetzt wirds heiß – Karibikwetter in München

Bikini und Badehosen raus – Pullis und Mäntel in den Schrank. Sonnenhungrige können sich freuen. Nach wechselhaften Tagen mit etwas Regen heißt es nun: Sonne satt. Tropischen Nächte aber eben auch eine dauerhaften Hitzewelle warten auf uns.

 

 

München – Lange haben wir darauf warten müssen, doch nun startet der Sommer in Bayern so richtig durch – sagen Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes in München. Blaue Himmel, Sonne satt und jede Menge Haut wartet auf uns. Die Badeseen werden sich wieder füllen. Und das nach einem Juni, der nicht so schnell ins Guiness-Buch als wärmster Monat aller Zeiten eingehen wird.

 

Das Wetter der kommenden Woche findet ihr auch hier:

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar

 

Die enttäuschende Bilanz: Kühlere Temperaturen als im Durchschnitt, viel Regen und gebietsweise sogar Bodenfrost. „Er wird ein bisschen ausgebremst, aber er kommt“, sind sich die Meteorologen einig. Sie meinen den Sommer. Zu verdanken haben wir das dem Hoch Annelie, das uns vom Alpenraum her mit viel Sonnenschein versorgt.

 

„Ab Dienstag wird es peu à peu wärmer und wir nähern uns den 30 Grad“, sagte der Meteorologe. Vor allem in Franken und Südbayern könne im Laufe der Woche die 30-Grad-Marke erreicht werden. Das heißt auch: lange Grillabende bei lauen bis zum Teil tropischen Temperaturen.

 

Es bleibt heiß

 

Dominik Jung, Diplom-Meteorologe von wetter.net prophezeit in der tz gar nahezu 40 Grad im Laufe der Woche. Und Nachts sinken die Temperaturen nur knapp unter 20 Grad.

 

Wie lange soll die Hitze anhalten? Mindestens bis zum komenden Wochenende. Dann erreichen die Temperaturen ihren Höhepunkt. Wirklich kühler wird es allerdings auch dann nicht, meint Jung.

 

dpa/make