sichergestellte Drogen , © Symbolfoto einer anderen Sicherstellung - Bild: Polizei

Jugendliche feiern „Drogenparty“ im Münchner Westen

Am Dienstag feierten Jugendliche in Neuhausen eine regelrechte „Drogenparty“. Sechs Jugendliche wurden daraufhin festgenommen, da sie mit Betäubungsmittel erwischt worden sind.

 

Wie zuvor berichtet kam es am Dienstagmorgen zu der Verhaftung eines 32-jährigen Kochs, der am Hauptbahnhof mit Betäubungsmitteln erwischt wurde. Mehr dazu finden Sie hier.

 

Am selben Tag fand an einem Veranstaltungsort im Münchner Westen ein Festival für Jugendliche ab 17 Jahren statt. Offensichtlich hatte die Polizei bereits im Vorfeld Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz erwartet und deshalb einige zivile Beamte der Drogenfahndung München auf das Festival geschickt. Innerhalb kürzester Zeit konnten dann mehrere Plomben und Druckverschlusstüten in den Toiletten sichergestellt werden, an denen Reste von Betäubungsmitteln hafteten. Außerdem konnte im Außenbereich ein starker Marihuana-Geruch vernommen werden.

 

Insgesamt kam es an dem Abend zu sechs Verhaftungen. Dabei konnten unter Anderem 16 Druckverschlusstüten mit Amphetaminen in der Unterhose eines 17-Jährigen und Ecstasy-Tabletten, sowie weiteres Amphetamin bei den anderen fünf gefunden werden.

 

Nach Aussagen aller Festgenommen wurden die Betäubungsmittel auf dem Festival erworben. Außerdem konnte insgesamt ein überdurchschnittlich junger Konsumentenkreis von harten Drogen festgestellt werden. Vier der sechs Festgenommenen waren Ersttäter. Die Jugendlichen konnten im Anschluss wieder ihren Eltern übergeben werden.

 

sf