Badesee, © Symbolfoto

Jugendlicher rettet Kleinkind vor dem Ertrinken: Lebensretter gesucht!

Am gestrigen Donnerstag (15.06.2017) am späten Nachmittag rettete ein unbekannter Jugendlicher einem zweijährigem Mädchen das Leben.

 

Das Kleinkind stand am Ufer des Feldmochinger Sees. Dort geht es leicht eine mit Kieselstein versetzte Böschung hinunter. Die Kleine kam ins rutschen und fiel plötzlich  ins Wasser. Ein unbekannter Jugendlicher, der in unmittelbarer Nähe stand, bemerkte den Unfall und handelte sofort.

Er zog das Mädchen, welches bereits komplett unter Wasser war, herauf und brachte es ans rettende Ufer.

Dort konnte sie von der heranstürmenden Mutter entgegen genommen werden.

 

Aufgrund des schnellen Handelns des jungen Mannes kam das kleine Mädchen mit dem Schrecken davon. Sie wurde von der RTW-Besatzung der Berufsfeuerwehr und dem Kindernotarzt vor Ort kurz untersucht und anschließend zur Abklärung in eine Münchner Kinderklinik gebracht.

 

Aufruf:

Die Feuerwehr München sucht den Lebensretter der Zweijährigen, der durch das schnelle Erkennen der lebensbedrohlichen Situation und sein beherztes Eingreifen Schlimmeres verhinderte.

Die Feuerwehr München möchte sich daher bei Ihm persönlich bedanken und Ihn für sein vorbildliches Verhalten auszeichnen.

 

Feuerwehr München/brc