© Das Auto stürzte in ein Bachbett und versank - Foto: Polizei

Junge Männer stürzen mit Auto ab und sterben

Nahe des Sudelfelds kam es am Dienstag zu einem tragischen Unfall, der das Leben zweier junger Männer forderte. Laut Zeugenangaben sind diese möglicherweise durch „Driften auf dem schneebedeckten Parkplatz Himmelmoos “ abgestürzt und in einem aufgestautem Bachbett gelandet. Die Polizei kann die Unfallursache derzeit noch nicht bestätigen.

 

Nach ersten Zeugenaussagen kam der Pkw auf dem Parkplatz Himmelmoos in der Gemeinde Oberaudorf ins Schleudern. Ob das passierte, weil die beiden jungen Männer am Parkplatz „Driftübungen im Schnee“ machten ist derzeit noch reine Spekulation, sagte ein Sprecher der Polizei. Dies geben allerdings Zeugen zu Protokoll, die angeben, das Auto auf dem Parkplatz dabei beobachtet zu haben, wie es „mehrfach im Kreis herumfuhr.“ Nach einem Überschlag rutschte der Pkw anschließend auf dem Dach über eine Böschung in ein aufgestautes zugefrorenes Bachbett und versank größtenteils.

 

Unbeteiligte Zeugen unternahmen erste Rettungsversuche, konnten jedoch wegen der Dunkelheit und der gefrorenen Eisdecke nicht zu den Fahrzeuginsassen vordringen. Die eintreffenden Rettungskräfte (umliegende Feuerwehren, Bergwacht, Rettung) konnten die Personen schließlich bergen. Unter laufender Reanimation wurden die Verletzten nach Rosenheim bzw. Großhadern verbracht, berichtet die Polizei.

 

© Das geborgene Fahrzeug - Foto: Polizei

 

Nachdem die Anzahl der Fahrzeuginsassen nicht feststand, wurde auch das Gewässer zusätzlich von Tauchern abgesucht. Im Benehmen mit der Staatsanwaltschaft wurden umfangreiche Maßnahmen eingeleitet, um die Unfallursache festzustellen.

 

Die verstorbenen Personen im Alter von 20 bzw. 21 Jahren stammen aus grenznahen österreichischen Gemeinden.