Katwarn Katastrophen APP

Katastrophenalarm in ganz München!

Am Mittwoch gegen 11 Uhr wird es einen Katastrophenalarm geben. Aber keine Angst – nur zur Probe. Die Sirenen werden in weiten Teilen Bayerns circa eine Minute aufheulen. Da es in München keine Sirenen mehr gibt, wird dort über das System KATWARN von der Berufsfeuerwehr alarmiert.

 

 

Seit September 2014 gibt es in München das Alarmierungssystem KATWARN. Am Mittwoch gegen 11 Uhr löst die Leitstelle der Berufsfeuerwehr München einen Probealarm aus. Das spezielle Warn- und Informationssystem KATWARN wurde von der Stadt München eingeführt, um im Ernstfall die Lautsprecherwagen zu ergänzen.

 

 

Keine Sirenen in München

 

Nach dem Kalten Krieg wurden die Sirenenanlagen in ganz München abgebaut. Deswegen Informiert die Stadt bei Katastrophen wie einer Bombenentschärfung, einem Großbrand oder bei einer drohenden Giftwolke hauptsächlich über Lautsprecherwagen und die Medien. Das KATWARN-System wird von der Leitstelle der Berufsfeuerwehr in München bedient.

 

Damit man die Warnungen erhalten kann, ist es notwendig, sich die kostenlose App herunterzuladen. Bei einem ausgelösten Alarm gibt es einen  sehr lauten Warnton und eine Nachricht mit Informationen. Auch Gehörlose werden gewarnt, da sie durch das Vibrieren des Handys auf die Nachricht aufmerksam gemacht werden.