Panorama: Blick über München

Kaufkraft-Studie: Sieben der zehn reichsten Kommunen 2017 in Bayern

Sieben der zehn reichsten Kommunen Deutschlands im Jahr 2017 werden laut einer Studie in Bayern sein.

 

 

Die Landkreise Starnberg, München, Ebersberg, Fürstenfeldbruck und Dachau sowie die Städte München und Erlangen werden im kommenden Jahr unter den zehn Stadt- und Landkreisen mit der höchsten Kaufkraft pro Kopf sein, wie die Marktforschungsfirma GfK am Dienstag in Bruchsal mitteilte. An erste Stelle werde erneut Starnberg mit einer Kaufkraft von 32 194 Euro pro Einwohner legen.

 

Kaufkraft ist das verfügbare Geld zum Wohnen, für Freizeitausgaben, zum Sparen und zum Einkaufen. Dank der weiterhin guten Konjunktur werde die Kaufkraft pro Kopf in Deutschland im kommenden Jahr voraussichtlich um 360 Euro (1,65 Prozent) auf 22 239 Euro steigen, teilte die GfK mit.

 

Die Marktforscher der GfK haben in einer Studie ein Ranking der reichsten deutschen Stadt- und Landkreisen erstellt. Die Top 10 in der Kaufkraft-Prognose für das kommende Jahr:

 

  1. Starnberg (32 194 Euro im Schnitt pro Kopf 2017)
  2. Hochtaunuskreis (31 561 Euro, Hessen)
  3. Landkreis München (30 907 Euro)
  4. Stadt München (30 136 Euro)
  5. Main-Taunus-Kreis (29 931 Euro, Hessen)
  6. Ebersberg (29 512 Euro)
  7. Fürstenfeldbruck (27 868 Euro)
  8. Erlangen (27 356 Euro)
  9. Dachau (27 291 Euro)
  10. Stormarn (26 675 Euro, Schleswig-Holstein)

 

 

dpa/lby