Kein BUL-LE auf dem Kennzeichen

Das Landratsamt Schwandorf erlaubt für Burglengenfeld ab sofort nicht mehr die Kennzeichenkombination BUL-LE.
Nach längerer Diskussion sei man zu der Meinung gelangt, dass dieses Kennzeichen anstößig sei und einen beleidigenden Charakter habe
könnte, sagte Franz Pfeffer, der Sprecher des Landratsamtes.
Für die Kombination «BUL-LE» gibt es bisher 45 Reservierungen - darunter sogar von einem Polizisten. Zehn Autofahrer hatten bislang diese Kombination erhalten, weitere wird es aber wohl nicht geben, trotz Reservierung.
Seit Anfang Juli können wieder von 57 ehemaligen Landkreisen die Kennzeichen-Kombinationen verwendet werden.
mh