Helfer der Feuerwehr löschen einen Kellerbrand, © Brand in einem vierstöckigem Haus in Neufriedenheim

Kellerbrand in Neufriedenheim – 80 Personen betroffen

Wegen eines Brandes mussten am Sonntagabend alle Bewohner eines vierstöckigen Mehrfamilienhauses in der Maenherstraße in München evakuiert werden. Ersthaft zu Schaden kam bei dem Brand niemand.

 

 

Am Sonntagabend wurden rund 80 Bewohner eines vierstöckigen Hauses in Neufriedenheim von einem Kellerbrand überrascht. Als die Feuerwehr an die Einsatzstelle kam, konnte sie zunächst feststellen, dass der Brandrauch nicht aus dem Keller, sondern aus dem obersten Stockwerk austrat. Später stellte sich dann heraus, dass der Rauch über Lüftungskanäle im Haus bis oben hin aufstieg und erst dort entweichen konnte.

 

Glück im Unglück hatten wohl die Bewohner des Hauses. Lediglich zehn von ihnen mussten durch die Feuerwehr evakuiert werden, sämtliche übrigen Personen konnten sich eigenmächtig aus dem Haus begeben. Dort wartete auf sie ein groß angelegtes Aufgebot von Feuerwehr und Rettungskräften.

 

 Helfer der Feuerwehr löschen einen Kellerbrand, © Brand in einem vierstöckigem Haus in Neufriedenheim

 

Für 25 Bewohner stand vor dem Haus ein Großraumrettungswagen bereit. Nur fünf Betroffene wurden durch den Rettungsdienst untersucht. In ein Krankenhaus musste keine der Personen. Verheerende Schäden hinterließ der Brand jedoch in dem Haus. Gleich drei Kellerabteile wurden vernichtet und auch die Stromversorgung wurde beschädigt.

 

Die Brandfahndung der Münchner Polizei hat die Ermittlungen vor Ort aufgenommen.