Polizeiauto, © Symbolfoto

Kind läuft vor Auto: Familie geht auf Fahrerin los

In der Senefelder Straße musste am Montagabend die Polizei ausrücken: Ein Vierjähriger lief einer Frau vor das Auto. Trotz Vollbremsung wurde das Kind leicht verletzt. Seine Mutter und weitere Bekannte gingen unterdessen auf die Fahrerin los.

 

 

Am Montagabend war eine 42-jährige Münchnerin mit ihrem Audi auf der Senefelder Straße unterwegs. Auf Höhe der Hausnummer 14 lief plötzlich unvermittelt ein Vierjähriger aus München zwischen den geparkten Fahrzeugen auf die Fahrbahn, ohne weiter auf den Fahrzeugverkehr zu achten.

 

Die 42-Jährige bremste daraufhin stark ab, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Vermutlich kam trotzdem der rechte Fuß des Kindes unter den Vorderreifen des Pkw. Unmittelbar danach kam es aufgrund dieses Unfalls zu einer Zusammenkunft mehrere Personen. Diese gingen nun zu dem Pkw der 42-Jährigen und unter anderem schlug die Mutter des Vierjährigen mit der Hand auf den Pkw ein.

 

Erst der Einsatz von starken Polizeikräften konnte hier eine weitere Eskalation vermeiden. Der Vierjährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Dort stellte man zum Glück nur leichte Verletzungen fest. Der Pkw blieb durch den Unfall unbeschädigt. Ob es durch die Schläge auf das Auto zu Beschädigungen gekommen ist, muss erst noch festgestellt werden.