© Foto: Polizei München

Kleintransporter übersieht LKW – eine Person schwer verletzt

Am Donnerstag kollidierte in Unterschleißheim ein Kleintransporter mit einem abbiegenden LKW. Der Fahrer des Kleintransporters wurde wohl von der tiefstehenden Sonne geblendet und übersah deshalb das andere Fahrzeug. Eine Person wurde dabei schwer verletzt.

 

Gestern befuhr ein 54-Jähriger gegen 12:00 Uhr mit seinem LKW den Andreas-Danzer-Weg in nordöstliche Richtung. An der Einmündung zur Landshuter Straße wollte er nach links abbiegen. Nachdem er kurz angehalten hatte, erkannt er eine Lücke im Fahrverkehr der Landshuter Straße und bog ab.

 

Zur selben Zeit fuhr ein 65-Jähriger aus dem Landkreis München in seinem Kleintransporter auf der Landshuter Straße. Da er möglicherweise von der tief stehenden Sonne geblendet worden war, übersah der 65-Jährige den vor ihm einbiegenden LKW und kollidierte ungebremst mit dem unbeladenen LKW-Anhänger. Durch den starken Aufprall drehte sich der Kleintransporter um die eigene Achse und kam im Einmündungsbereich zum Stillstand.

 

Der 65-Jährige musste daraufhin von der freiwilligen Feuerwehr Unterschleißheim aus seinem Auto befreit werden, da dieser dort eingeklemmt worden war. Wegen seinen schweren Verletzungen wurde er mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo er stationär aufgenommen wurde.

 

Nach den bisherigen polizeilichen Feststellungen soll der 65-Jährige nicht angeschnallt gewesen sein. Außerdem beförderte er zum Unfallzeitpunkt im hinteren Ladungsbereich des Transporters nicht ausreichend genug gesicherte Gegenstände, die beim Zusammenstoß durch das Fahrzeug geschleudert wurden.
Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 8.500€. Zudem kam es zu Verkehrsbeeinträchtigungen während der Unfallaufnahme, weshalb die Fahrbahn für ca. zwei Stunden komplett gesperrt wurde.

 

Präventionshinweis Ihrer Münchner Polizei:

• Gurten Sie sich bei jeder Fahrt an, der Gurt ist noch immer Lebensretter Nr. 1.

• Der Fahrer ist für die Ladungssicherung verantwortlich. Sichern Sie Ihre Ladung so, dass sie bei einer Vollbremsung oder einem plötzlichen Ausweichmanöver nicht verrutschen, umfallen oder hin und her rollen kann. Eine schlechte oder falsche Ladungssicherung kann schnell sehr gefährlich werden – und das nicht nur für einen selbst, sondern auch für andere Verkehrsteilnehmer.

 

sf