CSU-Parteizentrale von außen, © Die Parteizentrale der CSU in München

Koalitions-Krise: CSU-Spitze berät

Die Edathy-Affäre hat für eine Krise in der großen Koalition gesorgt.

Der CSU-Vorstand will am Montag in München über die derzeitige Lage nach der Affäre beraten. Parteichef Horst Seehofer will in seinem Lagebericht außerdem auf den Kommunalwahlkampf der CSU in Bayern eingehen. Am 16. März werden etwa 39 000 Mandate in Gemeinderäten, Stadträten und Kreistagen vergeben. 19 Oberbürgermeister der kreisfreien Städte werden gewählt und 58 der 71 bayerischen Landräte.

Die CSU will sich außerdem mit dem Streit um die Energiewende befassen. In Franken und der Oberpfalz gibt es heftigen Widerstand gegen die geplanten Stromtrassen. Ein weiteres Thema der Vorstandssitzung: das Urteil des Verwaltungsgerichtshofs zur geplanten dritten Startbahn am Münchner Flughafen. Die Richter hatten am vergangenen Mittwoch sämtliche Klagen gegen die 2011 erteilte Baugenehmigung abgeschmettert.
rr/dpa