Koalitionsvertrag: Bayern-SPD tendiert zu Ja

Lange hat es gedauert – Nun wurde ein schwarz-roter Koalitionsvertrag entworfen. Im Freistaat scheinen die SPD-Mitglieder zuzustimmen. Bayerns SPD-Generalsekretärin Natascha Kohnen erklärte am Donnerstag in München, dass die Mitglieder zu einem Ja tendieren. „Der Zeiger schlägt in Richtung Zustimmung aus.“

Vor der Vorlage des neuen Koalitionsvertrags zwischen CDU/CSU und SPD sei die Stimmung eher „indifferent“ gewesen. Viele hätten die Details des Vertrages abwarten wollen. Man habe zwar nicht alle Ziele und Wünsche im Vertrag unterbringen können, wohl aber die zentralen Punkte. Als wichtigstes Beispiel nannte Kohnen den Mindestlohn.

rr/dpa