Blaulicht Polizei im Einsatz

Königsdorf: Bus kracht in zwei Wohnhäuser

Gestern Abend kollidierte in Königsdorf ein Linienbus mit zwei Wohnhäusern. Es wurde zwar niemand verletzt, jedoch entstand ein Sachschaden von mindestens 100.000 €.

 

Aufgrund der winterlichen Straßenverhältnisse und einem abschüssigen Straßenabschnitt, kam ein Linienbus auf der Beuerbergerstraße ins Rutschen und krachte deswegen in ein Wohnhaus. Dabei riss er unter anderem den Stützpfeiler eines Balkons weg.

 

Dieser Pfeiler bremste den Bus nicht, sodass er kurz darauf in ein weiteres Wohnhaus rutschte, wo er die Außenmauer beschädigte und schließlich zum Stillstand kam.

 

Der Busfahrer und die zwei anwesenden Passagiere wurden nicht verletzt. Für die Bewohner der Gebäude konnte wenig später Entwarnung gegeben werden, die Statik der Häuser wurde nicht beeinträchtigt. Der Balkon wurde von der Feuerwehr Königsdorf provisorisch abgestützt. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mindestens 100.000 €.