Cannabisaufzuchtanlage, Marihuana, Kripo, Rauschgiftfahnder, © Rauschgiftfahnder der Erdinger Kripo beschlagnahmen Cannabisaufzuchtanlage.  Foto: Kripo Erding

Kripo Erding beschlagnahmt Cannabis-Aufzuchtanlage

Bei einer Wohnungsdurchsuchung bei einem 20-jährigen Freisinger beschlagnahmte die Rauschgiftfahndung der Kripo Erding eine Cannabisaufzuchtanlage mit fünf Planzen.

 

Es hätte ein erträgliches Geschäft werden können, sobald die Cannabis-Pflanzen erntefähig gewesen wären. Doch aufgrund einer belastenden Aussage aus der Szene geriet ein 20-jähriger Freisinger ins Visier der Rauschgiftfahnder der Erdinger Kripo. Demnach baute der junge Mann bereits im Mai 2015 in seiner Wohnung illegal Cannabis an.

 

Mit einem entsprechendem Durchsuchungsbeschluss inspizierten die Beanten am 23. September die Wohnung des Mannes und wurden prompt fündig. Sie beschlagnahmten eine Indoor- Cannabisaufzuchtanlage mit fünf noch nicht erntefähigen Pflanzen

 

Der aus Freising stammende Schüler hatte gerade fünf Marihuanapflanzen in einem Pflanzen-Aufzuchtschrank mit spezieller Beleuchtung und Lüftung angebaut. Die im Mai angebauten Cannabispflanzen dürfte der Freisinger schon längst geerntet und verarbeitet haben. Ein zweiter, größerer, jedoch noch nicht betriebsbereiter Schrank, befand sich versteckt in einem weiteren Zimmer des Wohnhauses. Offenbar wollte der junge Mann seine Aufzucht vergrößern.

 

Schließlich wurden die Fahnder auch noch beim jüngeren Bruder des Tatverdächtigen fündig, der im Besitz einer kleinen Menge Marihuana war.

 

Cannabisaufzuchtanlage, Marihuana, Kripo, Rauschgiftfahnder, © Rauschgiftfahnder der Erdinger Kripo beschlagnahmen Cannabisaufzuchtanlage.  Foto: Kripo Erding