U-Bahn die in die Station einfährt, © Symbolfoto

Kurzfristige Baumaßnahme: U3 eingleisig zwischen Scheidplatz und Münchner Freiheit unterbrochen

Ab Mittwoch, 30. Mai, 5.30 Uhr, wird es zu Einschränkungen auf der U-Bahnlinie U3 kommen. Der Tunnel vom Scheidplatz in Richtung Münchner Freiheit ist gesperrt. Die Sperrung bleibt voraussichtlich bis Freitag, 1. Juni, Betriebsbeginn bestehen.

 

Grund ist die kurzfristig notwendige Korrektur der dortigen Gleislage. Damit reduziert sich die Leistungsfähigkeit in diesem Abschnitt deutlich. Die MVG empfiehlt daher, nach Möglichkeit die U3 zu meiden. Zudem ist auch auf alternativen Verbindungen mit verlängerten Fahrzeiten zu rechnen. Die U3 wird in einen Nord- und Südast geteilt. Zwischen Münchner Freiheit und Scheidplatz verkehrt ein Pendelzug. Die Betriebsänderungen im Detail:

 

U8 ersetzt U3 Nord: Zwischen Moosach und Sendlinger Tor verkehrt die U8 im 10-Minuten-Takt über Scheidplatz – Hohenzollernplatz – Königsplatz – Hauptbahnhof – Sendlinger Tor. Bitte den veränderten Linienweg über die U2 zwischen Scheidplatz und Hauptbahnhof beachten!

 

U3 Süd: Am Mittwoch, 30. Mai, fährt die U3 zwischen Fürstenried West und Münchner Freiheit. Die U-Bahnen fahren ebenfalls im 10-Minuten-Takt. Am Donnerstag, 1. Juni, kann die U3 aufgrund fehlender Fahrzeuge und feiertagsbedingten Fahrermangels nur von Fürstenried West bis Im-plerstraße fahren. Der Abschnitt Implerstraße – Münchner Freiheit wird von der U6 bedient.

 

U3 Münchner Freiheit – Bonner Platz – Scheidplatz: Ein Pendelzug fährt die drei Stationen an. An der Münchner Freiheit ist die Abfahrt auf Gleis 3, am Scheidplatz auf Gleis 1. Am Bonner Platz ist die Abfahrt auf Gleis 1. Infopersonal ist an allen drei Bahnhöfen vor Ort.

 

U7: Die Verstärkerlinie muss entfallen, weil das Fahrpersonal für den Mehrauf-wand auf der U3 benötigt wird.