Löschfahrzeug der Münchner Feuerwehr, © Symbolbild

Laim: 60-Jähriger kommt bei Feuer ums Leben

Am späten Sonntagabend ist im Münchner Stadtteil Laim ein 60-Jähriger bei einem Zimmerbrand ums Leben gekommen. Die Feuerwehr musste aus dem Gebäude zwischenzeitlich 19 Menschen evakuieren. 

 

Am späten Sonntagsabend verständigte eine Hausbewohnerin über den Notruf 112 die Feuerwehr, nachdem sie Rauch im Obergeschoß ihres Wohnanwesens bemerkt hatte. Als die Feuerwehr die betreffende Wohnung lokalisiert hatte, musste die Wohnungstür aufgebrochen werden. In den Räumlichkeiten fanden die Einsatzkräfte vermutlich den 60- jährigen Wohnungsmieter tot vor. Er hatte starke Verbrennungen.

 

Die 34-jährige Mitteilerin kam mit Verdacht einer Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus. Der durch den Brand verursacht Sachschaden wird auf mehrere Tausend geschätzt. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden durch das Kommissariat 13 für Branddelikte übernommen. Nach demderzeitigen Ermittlungsstand breitete sich der Brandherd vom Bett her aus.