Die Feuerwehr musste einen Mann aus seinem Wagen schneiden, © Symbolbild / Foto: Branddirektion München

Laim: Autofahrer stirbt bei Zusammenstoß mit Tram

In Laim kam es am Donnerstagmittag zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein Mann ums Leben kam. Vermutlich ist er mit seinem Auto abgebogen und hat dabei die fahrende Trambahn übersehen.

 

Derzeit kommt es auf der Agnes-Bernauer-Straße in Laim noch zu erheblichen Behinderungen, da die Unfallaufnahme noch läuft. Vermutlich hat der 77-jährige Autofahrer beim Abbiegen in die Agricolastraße die nahende Trambahn übersehen. Dadurch soll es zu einem Zusammenprall gekommen sein. Das meldet die Feuerwehr.

 

Die Tram soll in die Fahrerseite gekracht sein und das Auto noch circa 30 Meter mitgeschleift haben. Der Fahrer und die 73-jährige Beifahrerin mussten von der Feuerwehr mit hydraulischem Rettungsgerät aus dem Wagen geschnitten werden. Der Fahrer wurde unter laufender Reanimation in einen Schockraum einer Münchner Klinik gebracht. Dort erlag er später allerdings seinen schweren Verletzungen. Die Beifahrerin musste schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht werden.

 

Die Trambahnfahrerin wurde vor Ort von einem Kriseninterventionsteam betreut. Weitere Insassen der Tram kamen nicht zu Schaden. Derzeit ist das Gebiet rund um den Unfallort gesperrt, vermutlich noch bis circa 16 Uhr. Die Polizei konnte den Unfallhergang noch nicht bestätigen, da die Beamten im Moment noch mit der Unfallaufnahme beschäftigt sind. Wenn es Neuigkeiten gibt, erfahren Sie es hier.