Blaulicht der Polizei, © Symbolfoto: Blaulicht der Polizei

Laim: Blitzeinbruch in Juweliergeschäft

Sonntagnacht rammten Unbekannte die Eingangstür eines Juweliers in Laim mit einem Auto. Sie ließen mehrere Mustereheringe mitgehen und flüchteten sofort mit einem gestohlenen Wagen. Das Fluchtfahrzeug fand die Polizei mit der Beute in näherer Umgebung wieder. Bisher konnte die Identität der Täter noch nicht ermittelt werden.

 

Sonntagnacht rammte ein Pkw rückwärts die Tür eines Juweliergeschäfts in der Agnes-Bernauer-Straße. Die Beifahrerin stieg aus, rannte in den Laden und kam kurze Zeit später mit mehreren Schachteln aus diesem zurück. Die Täter flüchteten sofort vom Tatort. Durch die Zerstörung des Eingangs des Juweliergeschäfts wurde der Alarm ausgelöst.

 

Zudem wurden einige Bewohner durch den Lärm geweckt, der durch das Aufbrechmanöver entstanden ist. Die Anwohner konnten den Einbruch beobachten und alarmierten die Polizei. Das Täterfahrzeug wurde kurze Zeit zuvor in unmittelbarer Nähe gestohlen. Nach dem Einbruch wurde der silberne Ford Escort nur einige Straßen entfernt gefunden. Die Täter hatten Mustereheringe erbeutet, die sie dann im Fahrzeug zurückließen. Die Fahndung nach den Tätern verlief bisher erfolglos.

 

Zeugenaufruf:

 

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

ad