Laim: Unbekannter erbeutet 300 Euro von Rentner – Zeugenaufruf

Ein angeblicher Neffe hat einen Rentner um 300 Euro gebracht.

 

Ein bislang unbekannter Mann hat vergangenen Freitag, den 11. April, einen Rentner auf der Straße angesprochen. Der 79 Jahre alte Mann  war von der U-Bahn unterwegs zu seinem Fahrrad.Der Unbekannte gab sich als Neffe des 79-Jährigen aus.  Dieser glaubte ihm zunächst und daraufhin gingen beide zur Wohnung des Rentners in der
Friedenheimer Straße. Der „Neffe“ bat ihn darum, ihm 300 Euro zu leihen. Daraufhin gingen die Beiden zur Bank und hoben den gewünschten Betrag ab. Nachdem die Rückzahlung nicht einen Tag später erfolgte, wie vereinbart, erstattete der 79-Jährige Anzeige.

 
Täterbeschreibung:
Ca. 70 Jahre, 170 cm groß, dick, westeuropäisches Aussehen, ovales Gesicht, Vollbart, dunkelblonde, nackenlange Haare, Brille; trug einen hellen Anzug; sprach langsam mit bayerischem Dialekt, hinkte mit dem rechten Fuß, trug eine Plastiktasche bei sich.

 

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Friedenheimer Straße Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

rr/Polizeipräsidium München