Landratsamt in Ebersberg evakuiert!

Die Feuerwehr hat am Donnerstag das Landratsamt im oberbayerischen Ebersberg evakuiert.

 

Am Vormittag haben einige Mitarbeiter über gesundheitliche Probleme geklagt. Angeblich seien solche ähnlich Beschwerden bereits am Tag zuvor aufgetreten, allerdings wurden die Einsatzkräfte erst heute alarmiert. In einem Nachbargebäude mussten in der Folge etwa 30 Menschen mit Atemwegsproblemen, Schwindel und Kopfschmerzen ambulant behandelt werden.

 

Nach der Evakuierung ermittelte die Polizei im Gebäude. Der Betrieb im Landratsamt sollte am Donnerstag zunächst nicht wieder aufgenommen werden. Die meisten Mitarbeiter habe man heimgeschickt, hieß es.

 

Nach Informationen des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord ist wohl eine nicht näher identifizierte eingetrocknete Flüssigkeit in einer Toilettenanlage ursächlich für den Gasaustritt gewesen. Die Kripo Erding hat derweil die Ermittlungen aufgenommen.

 

Seit 13:40 Uhr ist das Gebäude nun wieder betretbar. die Feuerwehr hatte es mit Generatoren durchlüftet, auch ein ABC-Zug der Berufsfeuerwehr München war im Einsatz.

 

kw/dpa