Landtagswahl Statistik, © Bayerisches Landesamt für Statistik

Landtagswahl: Stimmkreis München-Moosach wird neu ausgezählt

München – Die Erststimmen bei der Landtagswahl am 14. Oktober werden in München-Moosach neu ausgezählt. Das bestätigte die Landeshauptstadt am Dienstag.

 

„In Anbetracht des äußerst knappen Ergebnisses bei den Landtagswahl-Erststimmen im Stimmkreis Moosach können wir so jeden Zweifel an einer ordnungsgemäßen Ergebnisfeststellung durch das Wahlamt ausräumen“, sagte der Chef des Kreisverwaltungsreferats, Thomas Böhle. Demnach sollen rund 70 Mitarbeiter am Mittwoch und Donnerstag mit der erneuten Zählung der 66 978 abgegebenen gültigen Stimmen beschäftigt sein.

 

Medienberichten zufolge hatte die Stadt teilweise geschätzte Zahlen an den Landeswahlleiter geschickt; Grund dafür sollen Probleme mit der Computertechnik gewesen sein. Obwohl den Angaben zufolge keine Hinweise auf Fehler in der offiziellen Endabrechnung vorliegen, könnten punktuelle Fehler in Moosach im Extremfall zu einer falschen Vergabe des Direktmandats geführt haben: Denn der Grüne Direktkandidat Benjamin Adjei lag nach dem bisherigen Ergebnis nur 78 Stimmen oder 0,1 Prozent vor der zweitplatzierten Mechthilde Wittmann (CSU). Sie wäre nach der bisherigen Zählung nach einer Legislaturperiode aus dem Landtag ausgeschieden. Das Ergebnis soll am Freitag vorliegen.

 

dpa