© Foto: Bundespolizei

Lebensgefährliche Zugreise – 26 Migranten auf Güterzug in Laim

Am Sonntagmorgen griffen Landes- und Bundespolizei am Laimer Rangierbahnhof 26 Migranten auf, die illegal nach Deutschland eingereist waren.

 

Gegen 9 Uhr am Sonntagmorgen (19.11.17) wurde die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn wegen mehrerer Personen im Gleis alarmiert. Diese waren am Rangierbahnhof Laim sowie am angrenzenden S-Bahnhof unterwegs.

 

Die alarmierten Landes- und Bundespolizeistreifen suchten den Bereich mit Unterstützung von Helikoptern ab und fanden insgesamt 26 Migranten. Diese waren mit einem Güterzug aus Verona über den Brenner nach Laim gefahren und so illegal in die Bundesrepublik eingereist. Eine derartige Flucht-Methode kann lebensgefährlich sein, warnt die Polizei.

 

 

Die aufgegriffenen Afrikaner wurden der Landespolizei übergeben. Während der Such-Aktion war der Bahn-Verkehr auf der Stammstrecke erheblich beeinträchtigt.