Lehel: 90-Jährige verstirbt nach Rolltreppensturz

Nach einem Sturz am U-Bahnhof Lehel wurde eine 90-jährige Rentnerin durch den Rettungsdienst versorgt. Kurze Zeit später verstarb die Münchnerin in ihrer Wohnung. Ob der Rollentreppensturz todesursächlich war steht bislang noch nicht fest.

 

Am Donnerstag, 02.04.2015, gegen 14.30 Uhr, stieg eine 90-jährige Rentnerin am U-Bahnhof Lehel aus einer U-Bahn der Linie
4 oder 5 aus. Aus bislang unbekannter Ursache stürzte die Dame auf einer Rolltreppe in Richtung Zwischengeschoss.

Dort anwesende Passanten leisteten Erste Hilfe und verständigten den Rettungsdienst.

Nachdem die augenscheinlich leichten Verletzungen vor Ort ambulant versorgt worden waren, setzte sie ihren Weg fort.

 

Am Dienstag, 07.04.2015 wurde die 90-jährige Rentnerin tot in ihrer Wohnung aufgefunden.
Inwieweit der Rolltreppensturz mit todesursächlich war, bedarf weiterer Ermittlungen.

 

Zeugenaufruf:

 
Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando,
Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216- 3322, in Verbindung zu setzen.
Nach Angaben der Mitteilerin, die bei der Rettungsleitstelle den Sturz gemeldet hatte, befand sich zum Sturzzeitpunkt ein älterer Herr auf der Rolltreppe in der Nähe der Rentnerin.

Derzeit liegt keine genaue Beschreibung dieser Person vor. Eine Auswertung der gesicherten Videoaufzeichnungen muss
abgewartet werden. Die Polizei erhofft sich von dem älteren Mann Hinweise, wie es zu dem Sturz gekommen war.

 

Weitere aktuelle Polizeimeldungen gibt es ab 18:00 Uhr in den Nachrichten auf münchen.tv

 

rg / polizei