Feuerwehrauto Drehleiter , © Symbolfoto eines Feuerwehrdrehleiter Fahrzeugs

Leukämie ist heilbar, wenn rechtzeitig der passende Spender gefunden wird

Die Feuerwache 7, an der Moosacher Straße  28, organisiert gemeinsam mit der Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern (AKB) am Samstag, den 6. Mai 2017 von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr eine Typisierungsaktion im Rahmen des Tag der offenen Tür der Feuerwache 7

Sebastian Klostermeier von der Feuerwache 7 setzt sich jeden Tag für Menschen in Not ein. Das ist seine Berufung. In seiner Feuerwehrlaufbahn hat er schon vieles miterlebt. Doch eine Geschichte rührte ihn besonders: „Im Mai 1999 ließ ich mich aufgrund eines Aufrufs für einen kleinen Jungen typisieren. Sechs Jahre später bekam ich überraschend einen Anruf der Stiftung AKB – ich würde als Spender für einen an Leukämie erkrankten Menschen in Frage kommen. Nach dem Gespräch mit der AKB war mir sofort klar, dass ich selbstverständlich als Stammzellspender zur Verfügung stehen werde. 2005 war es dann soweit und es wurde die dringend benötigten Stammzellen aus meinem Blut herausgefiltert. Ich konnte auf einem so einfachen Weg einem Menschen die Chance geben, weiter leben zu dürfen. Das war ein ganz besonderes Gefühl für mich.“

 

Sein Job ist es Leben zu retten. Als Feuerwehrmann aber auch als Stammzellspender

 

Doch was steckt hinter einer Registrierung in der Stammzellspenderdatei?

Bei der Typisierung werden aus einer geringen Menge Blut die Gewebemerkmale eines möglichen Spenders untersucht. Die Ergebnisse werden in anonymer Form von der Datenbank weltweit für Suchzentren zur Verfügung gestellt. Die Gewebeuntersuchung ist eine aufwendige molekulargenetische Untersuchung und kostet pro Spender 50 Euro. Für Gesunde sind nur wenige Tropfen Blut und ein paar Minuten Zeit notwendig, um sich typisieren zu lassen. Jeder zwischen 17 und 45 Jahren, der gesund und in körperlich guter Verfassung ist, kann dies tun.

Sebastian Klostermeier konnte gleich zweimal helfen

Im Sommer 2010 klingelte das Telefon erneut, ein seltener Fall ist eingetreten: Für eine weitere Person mit der Diagnose Blutkrebs ist er der passende Spender. Er ist für einen zweiten Leukämiepatienten der genetische Zwilling. Ohne zu zögern wurde er erneut zum Lebensretter.

Wer als Spender nicht infrage kommt, kann mit einer Geldspende ganz wesentlich helfen

Jede Typisierung eines neuen Stammzellspenders kostet die Stiftung AKB 50 Euro. Diese Kosten für die Bestimmung der Gewebemerkmale im Labor können nur aus Geldspenden bestritten werden.

Das Spendenkonto für die Aktion in München lautet:
Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern
IBAN: DE57 7025 0150 0022 3944 80
Verwendungszweck: Feuerwache
7

 

Neben der Typisierungsaktion veranstaltet die Feuerwehr einen Tag der offenen Türe

 

mhz/akb