© Bild von Tom und Nicki Löschner auf Pixabay

Liberalisierung des Online-Glücksspielmarktes im Jahr 2019

Die aktuelle Auffassung der Glücksspiele in Europa

Die letzten zwei Jahrzehnte in Europa waren von der Legalisierung des Glücksspielkonzepts geprägt. Dies beinhaltet eine ganze Reihe von kreativen Punkten, darunter:

  • eine positive Vorstellung vom Spiel als Lieblingsbeschäftigung von Millionen von Fans,
  • eine liberale Einstellung zum Phänomen des Glücksspiels durch die Behörden,
  • die gesetzliche Regelung des Glücksspielgeschäfts,
  • die Prioritäten der Sicherheit und des Kundenschutzes während des Spiels.

Es ist wichtig, dass die Europäische Union nicht versucht, die gesetzgeberische Verwaltung von Spielen zu zentralisieren und in Einzelheiten zu regulieren, sondern es den Ländern ermöglicht, die rechtlichen Grundlagen der gegenwärtigen Branche selbst zu bestimmen. All diese positiven Maßnahmen haben zur Schaffung eines offenen und sicheren Marktes für Dienstleistungsunternehmen in der Region geführt, so dass es praktisch kein europäisches Land gibt, das Online-Glücksspiele im Internet verbietet. Online Casino Liste ist ziemlich vollständig und enthält gut geprüfte Spielhäuser. Darüber hinaus verspricht 2019 eine noch größere und grundsätzlich ermutigende Tendenz zur Stärkung der Kontrolle und zur Verbesserung der Genehmigungsregeln sowie allgemeiner Akzeptanz von Gaming. Dies bedeutet einen gründlicheren Schutz der Interessen der Spieler und garantiert die Wahrung ihrer Rechte während des Spiels.

 

Neue Bestimmungen in Deutschland

2019 wurde in Deutschland das nächste, dritte staatliche Glücksspielabkommen verabschiedet. Wenn zuvor keine Sportwetten erlaubt waren, können Betreiber mit den neuen Regeln Lizenzen für Sportwetten beantragen. Dies bedeutet eine erhebliche Liberalisierung bei Sportwetten. Das Land Schleswig-Holstein hat einen eigenen besonderen Status in Legalisierung von Glücksspielen. Das liberale Regime von Schleswig-Holstein wird gewöhnlich mit dem Status von Nevada in den Vereinigten Staaten verglichen. Alle anderen Bundesländer unterliegen einem einheitlichen Glücksspielvertrag.

In der Zwischenzeit gelten die neuen Bestimmungen als vorübergehende Maßnahme, die bis 2021 in Kraft ist. Dieses Jahr ist die Verabschiedung des erneuerten Gesetzes zum Glücksspiel in Deutschland geplant. Es wird erwartet, dass die Gesetze 2021 umfassende Änderungen der aktuellen Normen und Vorschriften für den Betrieb der Branche enthalten werden. Insbesondere werden in zwei Jahren reformierte, liberalere Glücksspielgesetze verabschiedet. Die Senkung der Anzahl der zugelassenen Betreiber wird erwartet. Grundlegende umfassende Reformen werden das ganze Land an das schleswig-holsteinische Modell anpassen, mit dem das Problem der Glücksspiel-Regulierung gelöst wird.

Diese umfassenden Änderungen lassen den Schluss zu, dass Deutschland in die Fußstapfen der Vereinigten Staaten tritt, in denen der Oberste Gerichtshof der USA 2018 Sportwetten im ganzen Land legalisierte. Auf diese Weise ist in Deutschland der allgemeine Trend zur flexibleren sowie positiveren Auffassung der Branche als solcher bemerkbar. Die Tendenz zur Liberalisierung des milliardenschweren Gewinnmarktes wird in einer maßgeblichen Publikation von „Handelsblatt“ vermerkt und analysiert.

 

Positive Veränderungen in europäischen Ländern

In anderen europäischen Ländern gibt es ebenfalls ermutigende Veränderungen auf dem Markt für Glücksspieldienste. Was sind diese am weitesten fortgeschrittenen Länder und welche Bereiche des positiven Wandels werden hier umrissen?

In Schweden hat die Regierung im Januar 2019 die Kontrolle über die Glücksspielbranche verschärft. Online-Casinobetreiber müssen ihre Aktivitäten jetzt legalisieren, indem sie eine teure Lizenz zu einem Preis von 78.000 Euro erwerben. Die Vielfalt der angebotenen Boni wird von nun an begrenzt. Ab sofort hat das Casino das Recht, nur noch einen Willkommensbonus und Freispiele ohne jegliche Bedingungen anzubieten. Diese strengen Änderungen zielen hauptsächlich auf den Schutz der Rechte der Kunden ab.

In Italien wurde 2018 strenges Verbot hinsichtlich Glücksspiele angenommen. Im laufenden Jahr 2019 wurden diese Einschränkungen nicht mehr so generell genommen, einige davon sind geschwächt oder geändert worden, so dass Online Casinos ihre Kunden ohne intensives Marketing dennoch erreichen können. Dies ist beispielsweise durch Indexdienste oder Wohltätigkeitsorganisationen möglich.

In der Tschechischen Republik hat die Regierung den ausländischen Betreibern aus den EU-Ländern gestattet, die Lizenz zu beantragen und ihre Dienste den heimischen Glücksspielern anzubieten. Der landbasierte Merkt von Spielautomaten sowie landbasierten Spielhäusern ist ziemlich entwickelt. Die Aussichten für Wachstumspotential von Online-Casinos werden als sehr bedeutend eingeschätzt. An erster Stelle stehen für die Regulierungsbehörden die Interessen der Spieler und der Schutz ihrer Spielaktionen.

In Großbritannien, das laut Brexit-Bestrebungen wahrscheinlich nicht in der EU ist, funktioniert einer der größten und bestgeordneten Märkte für Online-Wetten im internationalen Maßstab gesehen. Für die letzten Jahre hat die Glücksspielkommission Probleme mit Wettbedingungen, Bonusangeboten, Spielern geregelt. Als die meist aktuelle Aufgabe wird jetzt die Verhinderung von Glücksspielsucht angesehen.  Es wird von den Ideen ausgegangen, den Spielbeitrag zu begrenzen und die Zulassung zum Testen neuer Spieler auf Spielsucht zu ermöglichen.

Also ist die Situation um Glücksspiele in der Europäischen Union genug aussichtsvoll. Einerseits werden dank der Liberalisierung einige positiven Veränderungen vorgenommen, andererseits werden durch verstärkte Regelungen Interessen der Kunden geschützt. Die Spielsicherheit steht somit im Zentrum der Branchenaktivitäten und bildet die wichtigste Priorität für die Dienststeller.