Feuerwehrauto Drehleiter , © Symbolfoto eines Feuerwehrdrehleiter Fahrzeugs

Lochham: Kind steckt in Waschmaschine fest

Aus unerklärlichen Gründen ist ein 8-jähriges Mädchen in die Trommel einer Waschmaschine gestiegen und konnte sich nicht mehr selbst befreien. Das Mädchen steckte mit den Beinen bis zum Bauchnabel in der Maschine. Erst durch Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes konnte das Mädchen befreit werden.

 

 

Die Feuerwehr hat wohl schon lange keinen so seltsamen Einsatz mehr gehabt. Im schlimmsten Fall hätten sie das Mädchen wohl aus der Waschmaschine herausschneiden müssen. Dazu kam es gottseidank nicht. Zum Einsatz kam dafür Spülmittel, das als Gleitmittel diente. Anschließend konnte durch Drehen der Trommel das Kind befreit werden.

 

Einen Schock hat das Kind sicherlich davon getragen – und wird hoffentlich so bald nicht mehr in Haushaltsgeräte klettern. Die 8-Jährige blieb bei ihrem „Waschausflug“ unverletzt und konnte daheim bleiben – ein Besuch im Krankenhaus war nicht nötig. Warum das Mädchen in die Trommel stieg, bleibt wohl ihr Geheimnis. Wie es der Waschmaschine geht, ist unbekannt – möglich, dass hier Reparaturarbeiten vonnöten sein werden.

 

 

jn / Feuerwehr