© Symbolfoto

Lochhausen/Neuaubing: Zwei Festnahmen nach illegalem Handel mit Kokain

Eine nicht geringe Menge an Kokain, eine Machete und eine Auswahl anderer Drogen hat die Polizei am Donnerstagabend in Lochhausen, bzw. Neuaubing beschlagnahmt. Zwei Beschuldigte müssen nun zum Haftrichter.

 

Bei Ermittlungen des Drogenfachkommissariats (K 83) erhärteten sich Verdachtsmomente dahingehend, dass ein 42-jähriger Münchner in Lochhausen einen regen Handel mit Kokain betreibt.

 

Am Donnerstag, 21.08.2014, gegen 18.35 Uhr, wurde der Verdächtige einer Kontrolle unterzogen. Hierbei konnten ca. 11 Gramm Kokain aufgefunden werden, welche sich der 42-Jährige unmittelbar vorher bei seinem Hintermann beschafft hatte. In seiner Wohnung konnten noch ca. drei Gramm Amfetamin, ca. 0,2 Gramm Crystal, zwei XTC-Tabletten, 0,2 Gramm Marihuana, eine Feinwaage und zwei nach dem Waffengesetz verbotene Schlagringe aufgefunden werden.

 

Ferner war eine Machete mit 34 cm Klingenlänge griffbereit an einer Tischkante befestigt.

 

Als Kokainlieferant wurde ein 28-jähriger Iraker ermittelt und um 19.50 Uhr in seiner Wohnung in Neuaubing festgenommen. Die Durchsuchung der Räume führte zur Beschlagnahme von weiteren ca. 67 Gramm Kokain, zwei Feinwaagen und mehreren Tausend Euro, welche der 28-Jährige aus Drogengeschäften erwirtschaftet haben dürfte.

 

Beide Beschuldigte, welche ihre Taten unter laufender Bewährungszeit verübten, werden am heutigen Freitag, 22.08.2014, zur Prüfung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

 

Bild: Symbolfoto