Löwen: Testspiel gegen Grödig nach Grünwald verlegt

Die 1860-Generalprobe vor dem Ligastart gegen Grödig am Samstag, 1. Februar, Anpfiff 13 Uhr, musste witterungsbedingt vom Salzburger Land ins Grünwalder Stadion verlegt werden. Zunächst sollte ohne Zuschauer gespielt werden. Nach sehr konstruktiven Gesprächen mit dem Kreisverwaltungsreferat und dem Polizeipräsidium der Stadt München gibt es nun kein „Geisterspiel in Giesing“.

 

 

„Es ist super, dass wir uns bei dem Testspiel auf die Unterstützung unserer Fans freuen können“, erklärt Sportchef und Interimsgeschäftsführer Florian Hinterberger. „Der Austausch mit dem KVR und der Münchner Polizei war sehr kooperativ. Dafür möchten wir uns ausdrücklich bedanken. Trotz des engen Zeitrahmens haben wir gemeinsam eine sehr gute Lösung gefunden.“

 

 

Löwenstark fällt diese für alle Fans aus, die die Partie auf den Rängen des Grünwalder Stadions verfolgen möchten: Der Eintritt ist frei.

Um Zutritt zu erhalten, benötigt jeder Fan ein Ticket. Diese werden direkt an den Zugangsbereichen ausgegeben. Ab 12 Uhr sind Haupttribüne und Stehhalle geöffnet.

 

 

Chefcoach Friedhelm Funkel wirbt ebenfalls um das Verständnis aller Sechzger: „Natürlich haben wir auch lieber die Fans im Rücken, aber in diesem Fall war das aufgrund der Kurzfristigkeit nicht anders möglich. Für uns ist es ganz entscheidend, dass wir unter Wettkampfbedingungen antreten, um uns optimal auf den Start gegen Düsseldorf vorzubereiten.“

 

 

jn / Pressedienst TSV