Einfahrende S-Bahn auf der Münchner Stammstrecke

Lokführer: Die nächsten Streiks am Mittwoch

Schon wieder müssen Pendler und Bahnreisende mit Zugausfällen und Verspätungen rechnen. Ab Mittwoch 14 Uhr wird für 14 Stunden gestreikt.

 

 

++Update Streik ab 14 Uhr am Mittwoch +++

Die Gewerkschaft der Lokführer will erneut den Druck auf die Deutsche Bahn erhöhen und droht bereits in dieser Woche neue Streiks an, die wieder flächendeckend stattfinden sollen. Im Klartext heißt das, dass sowohl der Güterverkehr aber auch der Personenverkehr wieder stark betroffen sein wird.

 

Bisher keine genaueren Angaben

 

Wann es genau zu den Arbeitsniederlegungen kommen soll ist bisher noch nicht bekannt. Eine Sprecherin der GDL sagte gegenüber münchen.tv, dass die Zeiten rechtzeitig bekannt gegeben werden. Beim letzten Mal vom 7. Oktober auf den 8. Oktober war der Streik 17 Stunden vorher angekündigt worden. Man gehe davon aus, diese Vorlaufzeit in etwa wieder einzuhalten.

 

Der letzte GDL-Streik fand von 21 Uhr bis 6 Uhr am Folgetag statt. Noch Stunden später war es im Münchner S-Bahn-Verkehr zu starken Beeinträchtigungen gekommen. Viele Pendler mussten auf alternative Verkehrsmittel ausweichen oder kamen zu spät an ihr Ziel. Laut einigen Medien fiel das erwartete Chaos kleiner aus als angenommen.