Der Täter konnte festgenommen werden., © Foto: Symbolbild

Ludwigsvorstadt: Nachbarn halten Einbrecher fest, bis die Polizei da ist

Dem beherzten Eingreifen der Nachbarn ist es zu verdanken, dass der Einbrecher aus dem Laden in der Ludwigsvorstadt nichts mitnehmen konnte. Er wehrte sich zwar, als er auf frischer Tat ertappt wurde, trotzdem konnten ihn die Anwohner aber direkt in die Arme der Polizei übergeben.

 

 

Am Montagabend gegen 23:50 Uhr wurde ein 23-Jähriger vor seiner Wohnung auf laute Geräusche aufmerksam. Auch sein 50-jähriger Nachbar hatte den Krach bereits bemerkt und leuchtete mit der Taschenlampe aus dem Fenster.

 

Der 23-jährige Student lief auf die Straße und bemerkte, dass die Fensterscheibe eines Ladens eingeworfen war. In dem Laden hatte sich ein Einbrecher gerade umgesehen, als er den Beobachter bemerkte. Er versuchte zu fliehen und fiel dabei hin. Der Student versuchte ihn festzuhalten. Auch der 50-jährige Nachbar war inzwischen hinzugekommen. Der Täter wehrte sich heftig und biss den 23-Jährigen in den Oberarm. Gemeinsam schafften es die beiden Männer aber, den Täter zu fixieren. Ein Passant, der gerade zufällig vorbeikam, rief die Polizei.

 

Der 17-jährige Einbrecher wurde festgenommen. Gegen ihn wurde durch den Ermittlungsrichter Haftbefehl erlassen. Nur dem beherzten Eingreifen der Anwohner ist es zu verdanken, dass der Einbrecher nichts mitnehmen konnte.